Die Wurzel Nr. 01/2018 mit Erika Frost

Die Wurzel Nr. 01/2018 – Titelbild

Der Fokus dieser Ausgabe ist die Vital- und Rohkost in Australien/Neuseeland und in Schweden. Erfahren Sie, wie die Rawfood-Szene in Down Under unsere hier in Europa widerspiegelt.
Und es wird die Frage „Ist Rohkost nach der TCM möglich?“ in dieser Wurzel-Ausgabe beantwortet…

— Ab 16.02.2018 im Handel! —

Inhalte

(Links führen zu Leseproben)

 

Erika Frost: Rohkost in Schweden

Die Wurzel: Liebe Erika, Du warst sieben Jahre lang beruflich auf hoher See. Wieso hast Du Deine Ernährung mit dem Beginn der Kreuzfahrt umgestellt?
Erika Frost: Ich habe meine Ernährung in erster Linie geändert, als mir klar wurde, wo diese Massen von Fleisch herkommen. An Bord des Segelschiffs musste ich nämlich für 55 Leute kochen und mit entsprechend riesigen Mengen an Fleisch umgehen – da wurde mir das noch deutlicher. So war meine Entscheidung zur veganen Ernährung zuerst von ethischen Gründen geleitet, dann kam der gesundheitliche Aspekt und dessen Vorteile hinzu.

Die Wurzel: Im Laufe Deiner Reise bist Du auf die Rohkost gestoßen, wieso?

Erika Frost: Das erste Mal kam ich mit rohköstlicher Ernährung auf Bali in Berührung. Ein Jahr später…

Die Fortsetzung auf 4 weiteren DIN A4-Seiten finden Sie in der Vollversion der Wurzel Nr. 01/2018 (Preis 5,90 Euro zzgl. Porto). Zur Bestellung

 

Megan May: Rohkost-Bäckerei in Neuseeland

Megan May: Ich verbrachte meine prägenden Jahre im biologisch-bewirtschafteten Garten meiner Familie in West-Auckland, Neuseeland, in einer Gegend, die Waimauku genannt wird. Wir bauten eine Palette an Gemüse und Blumen an und hatten in den Sommermonaten eine große Erdbeerernte.
Obwohl ich zu Hause biologische Vollwertkost zu mir nahm, litt ich an einigen Lebensmittelallergien, die durch wiederholte Ohr-Infekte und Erkältungen offensichtlich wurden. Man fand heraus, dass ich Milchprodukte, Gluten und Industriezucker nicht vertrug, deshalb strichen meine Eltern diese Nahrungsmittel von meinem Speiseplan. Außerhalb des Hauses hielt ich mich als 6-Jährige nicht daran und wurde deshalb weiterhin ständig krank.
Als ich älter wurde, stellte ich einen engen Zusammenhang zwischen Milchprodukten und meinen Ohr-Infektionen, Gluten und Magenschmerzen sowie…

Die Fortsetzung auf 3 weiteren DIN A4-Seiten finden Sie in der Vollversion der Wurzel Nr. 01/2018 (Preis 5,90 Euro zzgl. Porto). Zur Bestellung

 

Heike Michaelsen: Rohkost am anderen Ende der Welt

Die Wurzel: Liebe Heike, in der Wurzel Nr. 02/2010 haben wir Deinen Reisebericht durch die USA mit dem Fokus „Rohkost“ veröffentlicht. Dadurch wurde Markus Rothkranz der deutschen Rohkostszene bekannt gemacht. In dieser Ausgabe stellen wir Deine Reisestationen in Neuseeland und Australien vor. Was hat Dich zu dieser Reise inspiriert?
Heike Michaelsen: Der Impuls für meine Neuseelandreise entstand vor ca. zwei Jahren, als mir das Rohkost-Rezeptebuch „The Unbakery” von der Neuseeländerin Megan May in die Hände fiel. Beim Lesen der fantastischen und einzigartigen Rezepte entstand bei mir sofort der Wunsch, das gleichnamige Rohkost-Restaurant in Auckland zu besuchen. Das trendige Cafe liegt auf der neuseeländischen Nordinsel, die über ein subtropisches Klima, traumhafte Strände und…

Die Fortsetzung auf 4 weiteren DIN A4-Seiten finden Sie in der Vollversion der Wurzel Nr. 01/2018 (Preis 5,90 Euro zzgl. Porto). Zur Bestellung

 

Sebastian Mierau: Rohkost und Infrarot-Sauna zum Entgiften

Sebastian Mierau: Anfang November 1979 bin ich in Neumünster bei Kiel geboren und aufgewachsen. Ich bin erst auf die Realschule und dann aufs Technische Fachgymnasium gegangen, habe mein Vordiplom in Flensburg als Energie- und Umwelt-Manager absolviert und meinen Master in Klimawandel an der Victoria-Universität in Wellington (NZ) gemacht. Derzeit wohne ich auf Waiheke, einer kleinen Insel in der Nähe von Auckland (NZ).
Es war immer ein Traum von mir, nach Hawaii oder Neuseeland zu gehen, um zu surfen. Allerdings waren beide Ziele so weit entfernt, dass ich keine Ahnung hatte, wie ich das anstellen sollte…

Die Fortsetzung auf 4 weiteren DIN A4-Seiten finden Sie in der Vollversion der Wurzel Nr. 01/2018 (Preis 5,90 Euro zzgl. Porto). Zur Bestellung

Dr. Albin Beck: Rohkosttherapie in der medizinischen Praxis

Durch meinen Vater, der ebenfalls Arzt für Naturheilkunde und Homöopathie war, kam ich schon als kleiner Junge in Kontakt mit dieser Thematik und es stand schon früh fest, dass ich in die Fußstapfen meines Vaters steigen wollte. Während meines Studiums arbeitete ich, wann immer es mir möglich war, in der Praxis meines Vaters mit und besuchte schon als Student die Kongresse für Naturheilkunde und Homöopathie in Baden-Baden und Freudenstadt.
Vor sieben Jahren besuchte ich einen Kongress unter dem Thema „Heile Dich selbst“…

Die Fortsetzung auf 2 DIN A4-Seiten finden Sie in der Vollversion der Wurzel Nr. 01/2018 (Preis 5,90 Euro zzgl. Porto). Zur Bestellung

 

Imogen Berger: Artgerechte Tierhaltung

Die Wurzel: Liebe Imogen, zu wie viel Prozent trägt die Ernährung Deiner Erfahrung nach zur Gesundheit/Krankheit bei Haustieren bei?

Imogen Berger: Da ein Großteil des Immunsystems im Darm sitzt, sind die Ernährung und Darmgesundheit eine der wichtigsten Säulen für die Gesundheit. Aber es gibt natürlich noch viele andere wichtige Faktoren, die alle zusammenwirken – es ist also schwer, das in Prozent auszudrücken.

Die Wurzel: Am besten wäre sicherlich eine artgerechte Ernährung für die Tiere. Doch was bedeutet das im Einzelnen bei den unterschiedlichen Haustieren?

Imogen Berger: Ich beschränke mich hier mal auf Hunde, Katzen, Kaninchen und Nager, denn die anderen Tierarten gehören nicht zu meinen Patienten und da fehlt mir die Erfahrung.
Hunde und Katzen sollten…

Die Fortsetzung auf 3 weiteren DIN A4-Seiten finden Sie in der Vollversion der Wurzel Nr. 01/2018 (Preis 5,90 Euro zzgl. Porto). Zur Bestellung

 

Matthias Grusel: Rohkost nach dem 16/8-Stunden-Zeitfenster

Matthias Grusel: Ich bin in Fulda geboren, in Hanau aufgewachsen, habe dort Abitur gemacht, danach studiert und arbeite heute als Dozent für Mathematik und Physik.

Die Wurzel: Welche sportlichen Aktivitäten standen in Deinem Leben bis heute im Vordergrund?

Matthias Grusel: Als Jugendlicher habe ich verschiedene Sportarten ausprobiert, z. B. Fußball (ein kurzer Ausflug), Volleyball, Tischtennis, Schwimmen etc. Da ich aber kein Freund von Ausdauersportarten bin, kam ich relativ schnell, ich war damals 17-18 Jahre jung, zum Kraftsport und bin heute noch dabei.

Die Wurzel: Nach welchem System trainierst Du?

Matthias Grusel: Im Moment trainiere ich nach dem HIT-Trainingssystem von Mike Mentzer:

  • Montag: Brust, Schulter, Trizeps
  • Mittwoch: Beine
  • Freitag: Rücken, Bizeps

Die Wurzel: Wann hast Du festgestellt, dass die Art der Ernährung Deine sportlichen Aktivitäten unterstützt bzw. einschränkt?
Die Phase der Proteinshakes

Matthias Grusel: Die Phase mit Proteinshakes, Aminosäuren und Pillen aller Art dauerte…

Die Fortsetzung auf 3 weiteren DIN A4-Seiten finden Sie in der Vollversion der Wurzel Nr. 01/2018 (Preis 5,90 Euro zzgl. Porto). Zur Bestellung

 

Michael Delias: Rohkost nach den fünf Elementen der TCM

Organische Zellen sind in allen lebendigen Nahrungsmitteln wie frischen Früchten, Gemüse, Samen, Nüssen, Grünpflanzen und in allen lebendigen Tieren, Pflanzen und Menschen enthalten.
Wenn Tiere getötet werden und Nahrungsmittel erhitzt werden, werden die fünf Elemente zerstört. Die Körperzellen erhalten weder Lebensinformation, noch Aufbaustoffe und die feinstoffliche Botschaft wurde durch die Hitzeeinwirkung in eine zu grobstoffliche Form überführt. Dadurch wird der Körper langsam aber sicher zubetoniert. Eine schleichende Verkalkung bzw. Versteinerung des Organismus ist die Folge, was sich in Arteriosklerose, Arthrose, Gicht, Rheuma, Thrombosen, Nierensteinen…

Die Fortsetzung auf 7 weiteren DIN A4-Seiten finden Sie in der Vollversion der Wurzel Nr. 01/2018 (Preis 5,90 Euro zzgl. Porto). Zur Bestellung